Schule Feldkirchen  |  E-Mail: schule.feldkirchen@t-online.de   |  Online: www.schule-feldkirchen.de
Zur Startseite der HomepageSchule 4Schule 3Schule 2Schule 1
Sie sind hier:   Angebote  >  Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeit an unserer Schule
Großansicht in neuem Fenster: Jas Logo

Grossansicht in neuem Fenster: Piechotta

 

Jugendsozialarbeit an der Grundschule Feldkirchen


 

 

Katalin Ilona Piechotta

Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

 

 

Grundschule Feldkirchen

Richthofenstr. 1, 85622 Feldkirchen

 

 

Telefon (0)89 992 49 27 - 232

Mobil 0151-72 60 97 23

 

Fax (0)89 992 49 27 - 25

E-Mail

schulsozialarbeit@schule-feldkirchen.de

 

Sprechstunde: Mittwoch 8.00 - 9.00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung


 

  



 





Liebe Kinder, liebe Eltern,


seit Anfang des Schuljahres 2013/14 arbeite ich als Jugendsozialarbeiterin hier an der Grundschule Feldkirchen und möchte mich und meine Aufgaben hier vorstellen:


Mein Name ist Katalin Ilona Piechotta und ich bin 1975 in Ungarn geboren. Im Jahr 2000 hat mich die Liebe nach Deutschland verschlagen. Mein Sozialp√§dagogik-Studium habe ich 2007 an der Katholischen Stiftungsfachhochschule M√ľnchen absolviert. Seitdem arbeitete ich in diversen Stellen im Berufsbildungsbereich.


Was sind meine Aufgaben?

Das Ziel der Jugendsozialarbeit ist, dass die Kinder in der Grundschule unbeschwert lernen und sich entwickeln k√∂nnen. Das sollte eigentlich selbstverst√§ndlich sein, doch das Leben bringt nicht immer nur Sonnenschein und das bekommen auch die Kinder zu sp√ľren. Ihre Probleme bringen sie dann in die Schule mit, manches entsteht auch in der Schule selbst. Da die Kinder noch nicht auf den Erfahrungsschatz der Erwachsenen zur√ľckgreifen k√∂nnen, kommt uns ihr Versuch, mit der Situation klar zu kommen, oft als St√∂rung vor. Dabei hat die Lehrkraft w√§hrend des regul√§ren Unterrichts nur selten Zeit, darauf richtig einzugehen. Hier kann ich unterst√ľtzend dem Kind sowie der Lehrkraft zur Seite stehen. Wenn es gerade nicht „brennt", arbeite ich vorbeugend durch diverse Projekte (Streitschlichter, Gewaltpr√§ventionsprojekt „aufgschaut" usw.). Selbstverst√§ndlich k√∂nnen auch Sie sich, als Eltern, je nach Anliegen mit oder ohne Termin,¬† an mich wenden.


Wie kann ich helfen?

Durch

  • Beratung der Sch√ľler, Eltern und Lehrkr√§fte (falls gew√ľnscht, gerne auch bei Ihnen zu Hause)
  • Weitervermittlung an diverse Fachstellen und Hilfsangebote
  • Kriseninterventionen und Konfliktl√∂sungsgespr√§che
  • durch Projekte und Training zur F√∂rderung der sozialen Kompetenzen (z.B. zur Konfliktl√∂sung) in den Klassen oder Kleingruppen
  • durch Zusammenarbeit mit allen Beteiligten im Schulleben z.B. Mittagsbetreuung und Hort, Elternbeirat und Gemeinde.

 

Zum Beispiel kann ich Ihnen bei folgenden  Schwierigkeiten helfen:


  • Unregelm√§√üigkeiten in der Entwicklung¬†
  • Verhaltensauff√§lligkeiten¬†
  • Schulangst¬†
  • Konflikte zw. Lehrer und Kind / Lehrer und Eltern¬†
  • Famili√§re Probleme die das Kind belasten k√∂nnten (z.B. Trennung/Scheidung der Eltern, Todesfall, finanzielle Probleme u.√Ą.)¬†
  • Eingew√∂hnung in die Schule nach einem Umzug
  • ¬†Lernschwierigkeiten
  • u.v.m.¬†


Meine Unterst√ľtzung ist f√ľr alle ein freiwilliges und kostenloses Angebot, wobei ich Ihre pers√∂nlichen Themen stets vertraulich behandle (Schweigepflicht).

Die Jugendsozialarbeit hier an der Grundschule ist eine Außenstelle der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen  (www.jugendhilfe-feldkirchen.de).

Logo




Grossansicht in neuem Fenster: Jas Schaubild





zurück nach obenzurück nach oben